TMA Technology Management AG
TMA Technology Management AG

Die Zukunft der Kundenbeziehung

Das Thema Digitalisierung von Bankdienstleistungen ist aktuell von großer Bedeutung. Die wichtige Frage, wie Kunden darauf reagieren, wird oft in den Hintergrund gedrängt. Kostenüberlegungen stehen an erster Stelle. Deshalb möchten wir Ihnen heute eine aktuelle Studie der Gesellschaft für Qualitätsentwicklung in der Finanzberatung mbH vorstellen. Diese Studie können Sie über folgenden Link finden und dort durch anklicken der Grafik herunterladen.

http://qualitaet-in-der-finanzberatung.de/qidf-veroeffentlicht-eine-repraesentative-kundenstudie-zum-themengebiet-digitalisierung-bei-banken/

Besonders interessant ist, dass über 70% der Befragten einen persönlichen Kontakt zu Ihrer Bank/Sparkasse wünschen. Tatsächlich jedoch gibt es einen solchen persönlichen Kontakt zwischen Kunden und Bank-/Sparkassenmitarbeiter (-in) statistisch nur noch 1x in zwei Jahren. Für Verantwortliche in Sparkassen und Banken ist dies Anlass zu Filialschließung oder Umwandlung in reine SB-Stellen.

 

Tatsache ist jedoch auch, dass es für Kunden immer schwieriger wird, einen persönlichen Kontakt herzustellen. Denn, um zu einem Bank-/Sparkassenmitarbeiter (-in) vorzudringen, muss erst der SB-Bereich überwunden werden, um dann zu entdecken, dass die Filiale neue Öffnungszeiten hat, alle Mitarbeiter in Gesprächen sind und/oder sich Kunden vor dem einzigen Bedienschalter in langen Schlangen stauen.

 

Tatsache ist jedoch auch, dass die Kundenbindung erheblich zurückgeht und Kunden ihre finanziellen Angelegenheiten -fasst im Zufallsprinzip- mal mit jener oder mal mit dieser Bank/Sparkasse regeln. Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Kundenbindung ist aber ein guter Kundenkontakt.

 

Immer wieder wird deshalb eine Neugestaltung von Filialen gefordert (siehe hierzu diesen aktuellen Beitrag: https://www.der-bank-blog.de/innovationen-kundenservice-filialen/retail-banking/23372/). Unter dem Stichwort „Bediente Selbstbedienung“ (hatten wir schon einmal vor etwa 10 Jahren, Anmerkung des Verfassers) wird wieder einmal verlangt, dass Mitarbeiter mehr Initiative ergreifen und auf Kunden im SB-Bereich zugehen sollen. Das hat schon damals nicht funktioniert und wird auch heute nicht funktionieren, denn Filialmitarbeiter (-innen) sind eben keine „Powerseller“. Aber in der lokalen Umgebung einer Filiale sind sie ein Partner, dem man Vertrauen entgegen bringt. Wenn die Hürde des Erstkontaktes überwunden ist, können Filialmitarbeiter (-innen) Fragen beantworten und stellen, Anregungen geben und auf bestimmte Produkte hinweisen.

 

Wie wird die Hürde des Erstkontaktes überwunden? Indem man den Ablauf der Selbstbedienung unterbricht und den Kunden veranlasst, an den Schalter zu gehen und damit ganz natürlich den Kontakt zu den Filialmitarbeitern(-innen) aufzunehmen. Dies geht z.B. mit off-line Münzeinzahlern, bei dem der Transaktionsabschluss von Filialmitarbeitern (-innen) getätigt wird. Oder bei Bareinzahlungen auf fremde oder eigene Konten, also nicht SB-Kasse. Kurz: bei nicht allzu häufigen Geschäftsvorfällen ergibt sich ohne Selbstbedienung der persönliche Kontakt, der mit den vorhandenen Mitarbeitern (-innen), also ohne zusätzliche Kosten, so wieder hergestellt werden kann.

 

Wir wissen, dass diese Ideen gegen den Trend der Automatisierung und Digitalisierung laufen. Die Frage bleibt, ob sich auch Kunden digitalisieren lassen?

 

 

Wir sind für Sie da,

- wenn Geräte aufgrund ihrer Aktualität noch verkauft werden können

hier unterbreiten wir Ihnen gerne ein Rückkaufangebot mit Deinstallation und Abtransport

 

- wenn Bedarf entsteht für kostengünstige , aufgearbeitete SB-Geräte

hier erhalten Sie gerne ein Angebot für Geldautomaten, Kontodrucker, Serviceterminals, automatische Kassentresore, Sparbuchdrucker etc, etc. der Hersteller WincorNixdorf und NCR

und auch für Geldkassetten für NCR, WincorNixdorf und KEBA

 

- wenn Geräte aufgrund ihres Alters entsorgt werden müssen

hier bieten wir Deinstallation (bis zur kompletten Filialräumung), Abtransport und fachgerechte, zertifizierte Entsorgung

 

- wenn Geräte bei Filialstrukturanpassung umgesetzt werden sollen

hier bieten wir mechanische Deinstallation, Umtransport und mechanische Installation am neuen Standort und ggf. Deinstallation, Abtransport und fachgerechte Entsorgung der Altgeräte.

 

- wenn Geldautomaten vor Gasangriffen geschützt werden sollen

Gas-Angriffe auf Geldautomaten nehmen zu. Die Nachrüstung mit Anti-Gas-Systemen ist immer dann erforderlich, wenn eine Gefahrenanalyse gefährdete Standorte ergibt.

 

- wenn sie Ihr Haus vor Falschgeld schützen wollen

bieten wir Falschgeldprüfgeräte für unterschiedliche Einsatzzwecke und für eine oder mehrere Währungen

 

- wenn Sie Bargeldbearbeitung ganz oder teilweise im eigenen Haus durchführen

bieten wir die weltweit bewährten

Münzbearbeitungsgeräte, Notenbearbeitungsgeräte und off-line-SB-Münzeinzahler aus dem Hause Cummins Allison

Wie zum Beispiel:

Banknotenzähler JetScan 150

Dieses Gerät beinhaltet Zählfunktion und Echtheitsprüfung

Durch 2 Ausgabefächer kann unterbrechungsfrei Fremdgeld

und fehlerhafte Banknoten aussortiert und Banknoten nach

Wert, Lage oder Orientierung sortiert werden.

Die Zählgeschwindigkeit beträgt bis zu 940 unsortierte Noten je Minute.

 

 

Anschrift

TMA Technology

Management AG
Richard-Wagner-Str. 28
68542 Heddesheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 6203 95561-0

 

oder senden Sie uns ein Fax unter

+49 6203 95561-10

 

oder senden Sie uns eine E-mail an

contact@tma-ag.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Authorisierter Vertriebspartner von

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TMA Technology Management AG